Extreme Weitwinkel durch Fischaugen Korrektur bei DSLR Kameras mit Crop Faktor 1,6
von Florian Sepp, webarts.net

Digitale Spiegelreflex Kameras kommen immer mehr in Mode. Durch die schnelle Verarbeitung der Bilddaten und die für die meisten Zwecke ausreichende Bildqualität verdrängen sie zusehends analoge Spiegelreflex Fotografie.

Zur Zeit verfügen die am weitesten verbreiteten DSLRs über einen cropfactor von 1,6 bzw. 1,5.
das bedeutet, daß der Blickwinkel bei gleicher Brennweite abnimmt und so eine ,zu Kleinbild, um den Faktor 1,6 verlängerte Brennweite simuliert.

Um extreme Weitwinkel Aufnahmen zu ermöglichen braucht man also Linsen mit enorm kleiner Brennweite.
Diese sind leider sehr teuer.
Fullframe Fischaugen sind für diesen cropfaktor gar nicht erhältlich. Jedoch gibt es die Möglichkeit mit Hilfe eines zirkularen Fischauges und digitaler Bildbearbeitung beides zu erreichen.

Ich habe mich für die zur Zeit günstigste Variante entschieden:
das Peleng 8mm zirkular Fischauge



detaillierte Information darüber finden sie hier.

Es handelt siech hierbei um eine manuelle, einfach verarbeitete aber ordentliche Linse aus rusischer Fertigung.

Um aus den softwaremäßig umgerechneten Bildern die beste Qualität herausholen zu können  empfiehlt es sich mit mindestens blende 8 zu fotografieren um gute Randschärfe zu erzielen.

Dies ist ein Bild wie es aus der Kamera kommt (300d/digital rebel)



Man sieht, daß die ecken noch durch das Fischaugen objektiv abgedunkelt sind.

es gibt nun verschiedene Möglichkeiten dieses Bild zu verarbeiten.

Beschneidet man das bild auf ca. 88% seiner Breite und Höhe so erhält man ein Fullframe Fischauge, verliert aber etwas Blickwinkel.

     

eine andere Möglichkeit den Eindruck eines Fullframe Fischauges zu erzielen hat man mit dem Photoshop Plugin lens distortion corrector v1.0 von Richard Rosenmann.

Durch einmaliges anwenden des Filters auf +100% erreicht man folgendes Ergebnis.



Es handelt sich zwar nicht mehr um ein rechnerisch korrektes Fullframe Fischauge, erzielt jedoch den selben Effekt ohne Bildinformation oder Blickwinkel zu verlieren.

Es gibt jedoch auch noch die Möglichkeit alle Verzeichnungen aus dem Bild zu entfernen und so ein Aspherisches Bild zu erzeugen. Dazu benutze ich die Photoshop Plugins von Helmut Dersch ´s pano tools.

Es ist jedoch nach Installation notwendig die pano12.dll durch die veränderte Version von Jim Watters zu ersetzen.

Nachdem man nun das Bild in Photoshop reingeladen hat wendet man den Adjust Filter der panorama tools unter Filter an. Das Bild muss übrigens waagrecht sein sonst wird der Filter mit folgenden Werten nicht zu dem gewünschten Ergebnis führen:



auf Set drücken und dieses eingeben:



Sollte pano tools keine Werte über 160 annehmen so muß die pano12.dll noch ausgetauscht werden.

Das korrigierte Bild hat ein wenig Blickwinkel an den seiten verloren, besticht aber durch gerade Linien.



Durch die starke Korrektur entstehen an den Ecken Unschärfen. deshalb sollte man das Bild vor Gebrauch noch mindestens um 30% kleiner rechnen.

Werden Breite und Höhe auf 30,3% reduziert so entspricht das einer Kleinbild äquivalenten Brennweite von 18mm.
19,3% entsprechen 28mm Brennweite.


Alternativ dazu kann man ein fertiges Skript verwenden welches pantools steuert um beim „entfischen“ noch bessere Resultate zu erzielen.

Dieses Skript  <download> (rechtsklick und speichern unter)

Auf der Festplatte speichern und im panotools „create panorama“ Dialog unter Brows angeben. Nicht vergessen auf „Use Script“ umzuschalten.


Eine weitere Alternative ein Fishauge zu entzerren ist nur die senkrechte Verzerrung zu entfernen. Man erhält ein Bild das dem einer Kamera mit schwenk Optik gleicht. senkrechte Linien sind gerade während horizontale Linien gekrümmt sind. Der Vorteil dieser Entzerrung liegt darin, dass Gegenstände die nahe den Seiten postiert sind nicht so unnatürlich wirken wie bei kompletter Korrektur. Dieses Verfahren eignet sich besonders gut für Landschaftsaufnahmen.

Zu diesem Zweck habe ich eine Photoshop Aktion entwickelt.

PS Aktion <download>

Sie funktioniert nur mit waagrechten Bildern der Größe 3072 x 2048 Pixel

Zusammenfassend:

So sieht die Fischaugen Verzerrung direkt aus der Kamera aus.



Nach der kompletten Entzerrung mit panotools:



Nach der Senkrechten Entzerrung mit der „Fish 2 Pan“ PS Aktion





Für eventuelle Schäden die durch Befolgung der auf dieser Seite angegebenen Informationen entstehen übernehme ich keine Haftung.